Navigation
Malteser Kulmbach

Im Auftrag des Herrn – Malteser in Rom

Malteser aus der Erzdiözese Bamberg leisteten Sanitätsdienst zum Heiligen Jahr in Rom

17.03.2016
Das fränkische Malteser Team wurde zum Abschluss des Romeinsatzes mit der Einsatzmedaille des Vatikans geehrt. Evelyn Strauch , Dr. Winfried Strauch, Christian Hinke, Diana Wilimzig, Ingeborg Schiffmann, Elke Klaus, Erhard Klaus, Dr. Christian Wilimzig (vlnr). Foto: Malteser/Strauch
Für jeden Malteser in Rom eine Attraktion: Das Elektrosanitätseinsatzfahrzeug des Malteser Ordens auf dem Petersplatz. Erinnerungsfoto mit dem Team aus Waischenfeld. Foto: Winfried Strauch
Dr. Winfried Strauch, Ingeborg Schiffmann und Christian Hinke in der Malteser Sanitätsstation an der Basilika Maria Maggiore. Foto: Evelyn Strauch
Jeder Helfer bekam die Einsatzmedaille zum Hl. Jahr für ehrenamtliche Helfer des Vatikans. Foto: Winfried Strauch

Rom/Erzbistum Bamberg. Seit ihrer Gründung im Jahr 1099 ist es eine der Kernaufgaben der Malteser, für kranke Pilger zu sorgen. Ehrenamtliche Helfer der italienischen Malteser sind seit 35 Jahren für die medizinische Erstversorgung der Rompilger zu den kirchlichen Hochfesten und den wöchentlichen Papstaudienzen verantwortlich. Die Malteser Sanitätsstation auf dem Petersplatz, direkt neben dem Vatikanischen Postamt, ist vielen Pilgern bekannt. Bei besonderen Ereignissen, wie dem am 8.12.2015 von Papst Franziskus ausgerufenem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit, kommen jedoch deutlich mehr Pilger als sonst in die Heilige Stadt. Die Stadtverwaltung geht von über 25 Millionen Pilgern aus, die während der Feierlichkeiten zum Hl. Jahr an den Tiber kommen. Neben dem Vatikan sind dann auch die vier anderen päpstlichen Basiliken das Ziel zahlreicher Pilger. Der Vatikan hat, wie auch schon im Jahr 2000, den Malteser Orden mit der Erstversorgung der Pilger beauftragt. Eine Aufgabe, welche die Kapazitäten der italienischen Malteser übersteigt. Es ist daher schon Tradition geworden, dass der weltweit aktive Malteser Orden bei seinen Diensten um Unterstützung für die Pilgerbetreuung während des Hl. Jahres anfragt.
So findet man Malteser aller Nationen in Rom im Einsatz. Auch die deutschen Malteser haben ihre Unterstützung zugesagt. Die Malteser aus dem Erzbistum Bamberg stellen zweimal ein Team von sechs Helfern und zwei Ärzten für die Unterstützung des Sanitätsdienstes in Rom zu Verfügung.
Vom 26.02. bis zum 06.03.2016 war das erste achtköpfige Team unter der Leitung von Malteser Diözesanarzt Dr. Winfried Strauch in Rom. Die ehrenamtlichen Helfer aus Bamberg, Nürnberg und Waischenfeld nahmen sich extra Urlaub für diesen außergewöhnlichen Einsatz und fuhren mit dem Zug nach Rom. Für Strauch war das nicht der erste Malteser-Großeinsatz. Schon zum Heiligen Jahr 2000 war er für die Malteser in Rom. Sein Fazit diesmal: „Zu dieser Jahreszeit war es sehr ruhig. Überwiegend ältere, meist italienische Patienten mit eher alltäglichen „Wehwehchen“ besuchten unsere Sanitätsstation. Eine Versorgung einer Beinverletzung von einem Treppensturz, die Frage nach Wasser zum Einnehmen der eigenen mitgebrachten Tabletten, oder Unwohlsein (wohl weil vor Stunden  zu wenig gefrühstückt wurde) waren Anliegen, bei denen wir gerne halfen“. Die häufigste Frage mit denen die Malteser konfrontiert wurden, war die nach dem „Bagno“, der Toilette, wie wir das auch von Veranstaltungen bei uns her kennen. Strauch freute sich jedoch über die gute Ausstattung der Sanitätsstationen, die alle mit einem umfassenden Notfall Equipment ausgerüstet wurden. Angefangen mit Laryngoskop und Tuben, Infusionen, Notfallmedikamenten, Sauerstoff und EKG stand alles bereit, um für lebensbedrohliche Situationen gewappnet zu sein. So halfen auch die deutschen Malteser dabei mit, den Pilgern in einem Notfall schnell die optimale Versorgung gewähren zu können.  
Da das Team aus der Erzdiözese Bamberg im Schichtbetrieb im Einsatz war, blieb den Maltesern auch genügend Zeit, selber als Pilger das Heilige Jahr in Rom zu erleben und sich mit Malteser Teams aus der ganzen Welt auszutauschen. Höhepunkt war neben der Generalaudienz mit Papst Franziskus und ein Empfang in der Residenz des Großmeisters des Souveränen Malteser Ritterordens mit der Überreichung der Einsatzmedaille des Vatikans für freiwillige und ehrenamtliche Helfer des Heiligen Jahres.
Das Heilige Jahr und damit der Unterstützungseinsatz der deutschen Malteser enden am Christkönigssonntag, dem 20. November 2016. Das nächste Team aus der Erzdiözese Bamberg wird Anfang September zum Einsatz kommen. Höhepunkt diesen Einsatzes wird die Heiligsprechung von Mutter Theresa aus Kalkutta sein, die der Vatikan für den 04.09.2016 angekündigt hat.
Dr. Winfried Strauch / Markus Johannes Nietert

Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE13370601201201203062  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7